Fachschule für Ernährung und Hauswirtschaft

Die 1- und 2-jährigen Fachschulen bieten für Berufstätige mit abgeschlossener Berufsausbildung die Möglichkeit, sich auf eine Tätigkeit im mittleren Management vorzubereiten oder sich für die berufliche Selbstständigkeit zu qualifizieren. Der Besuch der Fachschule ist über BAföG oder das Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG) förderungsfähig. Seit 2006 besteht für Absolventinnen und Absolventen der Fachschulen zudem die Möglichkeit, unter bestimmten Voraussetzungen ein Hochschulstudium aufzunehmen.

zurück

Voraussetzungen

  • abgeschlossene Berufsausbildung
  • einschlägige Berufserfahrung

➤ Mindestvoraussetzung

Möglicher Abschluss

  • Meister*in der Hauswirtschaft

Ausbildungsart

Die Weiterbildung findet in Vollzeit statt.

Standort

Aalen

Weitere Informationen